Datenschutz­erklärung der vyble® App

Gemäß Art. 4 Ziffer 1. der Verordnung (EU) 2016/679, also der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend nur “DSGVO“ genannt), gilt als “Verarbeitung“ jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie das Erheben, dass Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung.

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Datenerhebung ist:

vyble GmbH
Glockengießerwall 26
20095 Hamburg

E   datenschutz@vyble.io
T   +49 40 228 544 518

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

IT-Service | datenschutz Kistinger
Ilka Kistinger
Rügnerstraße 2
64319 Pfungstadt

E   datenschutz@kistinger.de
T   +49 171 796 5445

3. Installation der vyble® App

Die vyble® App ist über von Dritten betriebene Vertriebsplattformen erhältlich, sogenannte App-Stores (Google Play und Apple App Store). Ihr Download setzt gegeben falls eine vorherige Registrierung beim jeweiligen App- Store und die Installation der App-Store-Software voraus.

vyble® hat keinen Einfluss auf die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Registrierung und der Bereitstellung von Downloads in dem jeweiligen App-Store und der App-Store-Software, Verantwortliche Stelle ist insoweit allein der Betreiber der jeweiligen App-Stores. Bitte informieren Sie sich bei Bedarf direkt bei dem jeweiligen App-Store-Anbieter.

4. Erforderliche App-Berechtigungen

Damit die App ordnungsgemäß funktionieren kann, ist es notwendig, dass Sie den Zugriff auf bestimmte Smartphone-Funktionen und personenbezogenen Daten gewähren, die auf dem Gerät gespeichert werden. So werden sie einmalig zu Beginn oder auch erst bei der Nutzung der jeweiligen Funktion aufgefordert, die entsprechenden Zugriffsberechtigungen zu erteilen.

Netzwerkzugriff und Netzwerkverbindungen

Der Netzwerk-Zugriff ist erforderlich, da die vyble® App nur im Online-Modus nutzbar ist.

Kamera

Um an vyble® ein Dokument zur Bearbeitung zu übermitteln (z. B. Foto ihres Sachzuwendungs-Belegs), damit ihr Arbeitgeber die Erstattung durchführen kann, wird der Zugriff auf ihre Kamera benötigt

Dateisystem 

Um an vyble® ein Dokument zur Bearbeitung zu übermitteln (z. B. Foto ihres Essens-Belegs), damit ihr Arbeitgeber die Erstattung durchführen kann, wird der Zugriff auf das Dateisystem benötigt.

5. Erhobene Daten

Im Rahmen der Verwendungen der vyble® App erheben wir folgenden personenbezogene Daten von Ihnen:

Von ihrem Arbeitgeber übermittelte Daten:

  • Personalnummer
  • Vorname und Nachnamen
  • Email-Adresse

Von Ihnen während der Nutzung der App übermittelte Daten:

  • Standort
  • Fotos der von Ihnen fotografierten belege
  • Belegdaten (Aussteller und dessen Adresse, Datum, Betrag)

6. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Ihre Daten werden erhoben, um die Abrechnung der von ihnen getätigten Auslagen mit ihrem Arbeitgeber zu ermöglichen.

Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten mit Ihrem Arbeitgeber verarbeitet.

7. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden weitergegeben an

Ihren Arbeitgeber

Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten werden Ihre Daten zur weiteren Verarbeitung an ihren Arbeitgeber weitergegeben.

8. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nach der Erhebung bei uns nur so lange gespeichert, wie dies unter Beachtung vorvertraglicher, vertraglicher und gesetzlicher Aufbewahrungsfristen erforderlich ist. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen insbesondere nach handels- und Steuerrechtlichen Vorschriften und betragen bis zu zehn Jahren.

9. Betroffenenrechte

Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Werden ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung einlegen (Art. 17,18 und 21 DSGVO).

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art.20 DSGVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüfen wir, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

10. Widerrufsrecht bei Einwilligungen

Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.